FPÖ-Gubik: Uferpflege der Fischa beim Sportzentrum ist geschafft.

Etwas mehr als eine Woche hat die Uferpflege der Fischa vom Sportzentrum Weigelsdorf bis zum „Mittelpunkt“ der Stadtgemeinde gedauert. Jetzt kann man den sehr beliebten Feldweg entlang der Fischa ohne Gefahr nutzen. Auch die Anrainer des Gildenwegs können wieder ruhig schlafen.

Sehr große, alte Bäume sind in diesem Abschnitt der Fischa zu einem echten Problem geworden. Viele waren komplett mit Efeu zugewachsen. Ein leichter Sturm hat schon genügt und Äste und ganze Bäume sind entweder in die Fischa oder den angrenzenden Feldwegen gefallen. Gott sei Dank ist da in der Vergangenheit niemand zu Schaden gekommen.

Stadtrat Markus Gubik: „Wir werden Bäume, wo es notwendig ist, nachsetzen. Die kleinen jungen Bäume werden sehr schnell antreiben, jetzt wo sie Platz haben.“

Gubik abschließend: „Ich möchte mich bei der Firma „Hackgut-Winter“ für die schnelle und extrem professionelle Arbeit bedanken. Es war wirklich faszinierend zu sehen, wie ein verhältnismäßig kleiner Bagger so große Bäume fällen kann!“

Stadtrat Markus Gubik

Blick vom "Mittelpunkt" zum Sportzentrum Weigelsdorf

Junge Bäume bleiben stehen.

Bagger arbeitet Richtung Gildenweg.

Eine Ladung Holz wird abtransportiert.