FPÖ-Stadtrat Markus Gubik: Chaos-Stadträtin Claudia Dallinger verantwortlich für den Mega-Stau

Seit Montag in der Früh herrscht Ausnahmezustand in Ebreichsdorf. Ein Mega-Stau rund um den Hauptplatz erhitzt die Gemüter. Geschäfte machen keinen Umsatz mehr. Die zuständige rote Stadträtin Claudia Dallinger ist mehr als rücktrittsreif!

Nur ein paar Tage nach der Angelobung vom Genossen Kocevar als alten und neuen Bürgermeisters bricht in Ebreichsdorf das Chaos aus. Eine Baustelle verursacht den größten und längsten Stau der letzten Jahrzehnte in der Gemeinde.

Die zuständige rote Stadträtin Claudia Dallinger hatte sich bei der Verkehrsverhandlung für die Regelung des Verkehrs in der Zeit der Baustelle nicht um eine gute Lösung bemüht. Sie ist die Verantwortliche für das Chaos.

In den nächsten Wochen werden viele Autofahrer lange Zeit im Stau stehen. Die umliegenden Geschäfte werden viel weniger Umsatz machen, nach dem Shutdown wegen Corona, wahrscheinlich der Todesstoß für einige.

FP-Stadtrat Markus Gubik: „Das alles passiert nur, weil die zuständige Stadträtin sich nicht um eine gute Lösung gekümmert hat und zu allem Ja und Amen gesagt hat, was vom Land NÖ gekommen ist. Ich hätte mich dafür eingesetzt, dass die Arbeiten in drei Abschnitten passieren und damit der Mega-Stau verhindert wird.“ Der FP-Stadtrat fordert den sofortigen Rücktritt roten Chaos-Stadträtin Dallinger und eine Entschädigung für die Geschäftsleute!

Stadtrat Markus Gubik

Kreuzungsbereich Hauptplatz Ebreichsdorf - Blick in die Wienerstrasse

Blick von der Wienerstrasse Richtung RAIKA

Bahnstrasse in Ebreichsdorf

Hauptplatz Ebreichsdorf

Baustelle ab dem Autohaus

Bereich SPAR Ebreichsdorf in der Wienerstrasse mit Blick Richtung Hauptplatz